12. September 2019

Drei Siege gegen Österreich, Russland und Israel sowie eine knappe Niederlage gegen den EM-Fünften Italien zeugen vom Aufwärtstrends des Teams.

Die Rollstuhlbasketball-EM im polnischen Walbrzych ist Geschichte. Die Schweiz erreicht mit dem neunten Platz ihr bislang bestes Resultat. Drei Siege gegen Österreich, Russland und Israel sowie eine knappe Niederlage gegen den EM-Fünften Italien zeugen vom Aufwärtstrends des Teams. Der Klassenerhalt war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr und die Schweiz hat sich in den A-Gruppe (es gibt weitere 10 Teams in der B- und 8 Teams in der C-Gruppe) Europas etabliert.

Resultate: http://www.basketball.spv.ch/de/swiss_team/ecma2019_waldenburg/ 

Fotos: Markus Binda bindaphoto.ch

 

29.02.2024

Schwimm-Duo für die EM in Portugal selektioniert

Nora Meister (Lenzburg AG) und Leo McCrea (Poole GB) nehmen an der Para-Schwimm-EM vom 21. bis 27. April 2024 in Portugal teil.
Weiterlesen
26.02.2024

Cynthia Mathez und Ilaria Renggli qualifizieren sich für Paris 2024

Die beiden Rollstuhl-Badmintonspielerinnen Cynthia Mathez (Boningen SO) und Ilaria Renggli (Hottwil AG) sichern sich als Damen-Doppel je ein Startticket für die Paralympics in Paris. Dies steht nach dem Erreichen der WM-Viertelfinals in Thailand fest.
Weiterlesen
14.02.2024

Grand Prix Dubai – Schweizer mit Top-Leistungen

Catherine Debrunner und Marcel Hug siegen auch beim ersten World Para Athletics Grand Prix der Saison in Dubai weiter. Schweizer Zweikampf zwischen Blum und Bösch bei den T52-ern.
Weiterlesen