Best Games ever

Volle Stadien, grosse Begeisterung und bewegende Momente. London 2012 waren die schönsten und erfolgreichsten Paralympics aller Zeiten. Ein „Coming Home“ der paralympischen Bewegung an ihre Ursprünge

Der britische Premierminister David Cameron sagte es so: „Die Paralympics haben den Blickwinkel auf Behinderte verändert.“ Das öffentliche Engagement, getragen von der britischen Bevölkerung und unterstrichen durch die vielen tausend Volunteers, die stets freundlich ihre Hilfe anboten, war der Schlüssel zum Erfolg. Nie zuvor wurden die paralympischen Leistungssportler auf diese Art für ihren Leistungs- und Siegeswillen, ihr Auftreten und ihren eigentlichen Sport gefeiert. Ob in der Schwimmhalle, an den Radrennen oder im stets mit 80‘000 Fans gefüllten Olympiastadion – die Begeisterung des britischen Sportpublikums war einzigartig. Und bleibt allen, die dabei gewesen sind, für immer in Erinnerung.

Das Swiss Paralympic Team kehrte mit 13 Medaillen und vollen Herzen zurück. Angeführt von Edith Wolf-Hunkeler – sie holte mehr als ein ganzes Medaillenset -, Sandra Graf und Heinz Frei, schwammen die 27 Sportlerinnen und Sportler auch in der Heimat auf einer Sympathiewelle. Daraus resultierte auch ein massiv angestiegenes Medieninteresse. Weltweit übertrugen nicht weniger als 115 Länder paralympische Wettkämpfe, am Ende wurden 3.8 Milliarden TV-Zuschauer erreicht. Damit sind die Paralympics definitiv im Olymp der weltweit erfolgreichsten Sportveranstaltungen angekommen.

Bogenschiessen

Leichtathletik

Segeln

Judo

Fussball (5-a-side)

Fussball (7-a-side)

Dressurreiten

Cycling

Gewichtheben

Sitz-Volleyball

Schwimmen

Sportschiessen

Rollstuhl Basketball

Rollstuhl Fechten

Rollstuhl Rugby

Rollstuhl Tennis

Tischtennis

Boccia

Goalball

Rudern

Athlet*in Sportart Klasse Disziplin Rang
Christoph Bausch Leichtathletik T44 200 m 6. Rang
Christoph Bausch Leichtathletik T44 100 m 11. Rang
Patricia Eachus Leichtathletik T54 Marathon 10. Rang
Patricia Eachus Leichtathletik T54 5000 m 10. Rang
Patricia Eachus Leichtathletik T54 400 m 11. Rang
Ursula Schwaller Cycling WH2 Zeitfahren 3. Rang
Ursula Schwaller Cycling Team Relay 3. Rang
Manuela Schär Leichtathletik T 54 100 m 5. Rang
Manuela Schär Leichtathletik T 54 400 m 5. Rang
Manuela Schär Leichtathletik T 54 800 m 7. Rang
Silvio Keller Tischtennis T1 Single 5. Rang
Tobias Fankhauser Cycling MH1 Zeitfahren 9. Rang
Tobias Fankhauser Cycling MH1 Strassenrennen 2. Rang
Magali Comte Bogenschiessen Standing Recurve 5. Rang
Paul Schnider Sportschiessen SH 1 P1 10 m 18. Rang
Paul Schnider Sportschiessen SH 1 P3 25 m 14. Rang
Paul Schnider Sportschiessen SH 1 P4 50 m 11. Rang
Lukas Weber Cycling H2 Strassenrennen 4. Rang
Lukas Weber Cycling H2 Zeitfahren 4. Rang
Heinz Frei Cycling MH2 Zeitfahren 1. Rang
Heinz Frei Cycling MH2 Strassenrennen 5. Rang
Heinz Frei Cycling Team Relay 3. Rang
Heinz Frei Leichtathletik T53 Marathon 11. Rang
Sandra Graf Cycling WH3 Strassenrennen 5. Rang
Sandra Graf Cycling WH3 Zeitfahren 1. Rang
Sandra Graf Leichtathletik T54 5000 m 11. Rang
Sandra Graf Leichtathletik T54 Marathon 3. Rang
Christoph Sommer Leichtathletik T 46 Marathon 11. Rang
Marcel Hug Leichtathletik T54 400 m 5. Rang
Marcel Hug Leichtathletik T 54 800 m 2. Rang
Marcel Hug Leichtathletik T 54 1500 m 4. Rang
Marcel Hug Leichtathletik T 54 5000 m 4. Rang
Marcel Hug Leichtathletik T 54 Marathon 2. Rang
Bojan Mitic Leichtathletik T 34 100 m 4. Rang
Bojan Mitic Leichtathletik T 34 200 m 4. Rang
Alexandra Helbling Leichtathletik T 54 100 m 10. Rang
Alexandra Helbling Leichtathletik T 54 800 m 10. Rang
Alexandra Helbling Leichtathletik T 54 1500 m 12. Rang
Philipp Handler Leichtathletik T 13 100 m 10. Rang
Philipp Handler Leichtathletik T 13 200 m 13. Rang
Jean-Marc Berset Cycling MH3 Strassenrennen 2. Rang
Jean-Marc Berset Cycling Team Relay 3. Rang
Jean-Marc Berset Cycling MH3 Zeitfahren 5. Rang
Beat Bösch Leichtathletik T52 100 m 4. Rang
Beat Bösch Leichtathletik T52 200 m 4. Rang
Beat Bösch Leichtathletik T52 400 m 6. Rang