Beschreibung

Im Para-cycling gibt es Bahn- und Strassenwettbewerbe, wobei erstere nur von Athleten, die das Fahrrad mit den Beinen antreiben können, bestritten werden. Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Fahrradtypen: Handbike, Rad, Tandem (für Sehbehinderte) und Dreirad (Tricycle). Die Fahrräder werden der Behinderung des Athleten entsprechend angepasst (Bremsen, Gangschaltung, Pedale). Wettbewerbe finden in der Einzelverfolgung, im Sprint, im Team-Sprint (Bahn), Einzelzeitfahren, sowie Strassenrennen statt. Für die Kategorie Handbike gibt es noch das Team Relay (Staffelrennen).

 

Klassifikation
Die unterschiedlichen Fahrradtypen Handbike (H), Rad (C), Tandem (B) und Dreirad (T) sind den Behinderungen angepasst.
-H1-H5: Unterschiedliche Grade von Rückenmarksverletzungen (Para- und Tetraplegie), Hirnverletzungen, Lähmungen von Extremitäten und Körperteilen, Beinamputationen
-C1-C5: Unterschiedliche Grade von Amputationen und andere Einschränkungen an den Gliedmassen
-B: Sehbehinderungen
-T1-T2: neurologische Einschränkungen (Gleichgewichtsstörungen, Hemiplegie, Cerebrale Parese).

Jean-Marc Berset

Para-cycling, Leichtathletik

Roger Bolliger

Para-cycling

Tobias Fankhauser

Para-cycling

Heinz Frei

Para-cycling, Leichtathletik

Felix Frohofer

Para-cycling

Benjamin Früh

Para-cycling

Sandra Graf

Para-cycling, Leichtathletik

Franz Nietlispach

Leichtathletik, Para-cycling, Tischtennis

Ursula Schwaller

Para-cycling

Sandra Stöckli

Para-cycling, Leichtathletik

Alain Tuor

Para-cycling

Lukas Weber

Para-cycling

Keine aktuellen Events zu dieser Sportart vorhanden.