2. September 2019

An der gestrigen Para Triathlon Weltmeisterschaft in Lausanne erreicht die Debütantin Stephanie Baumann ihr persönliches Ziel. Der Thurgauer Rookie in der Triathlon Szene beendete das Rennen fünf Minuten schneller als im letzten Jahr.

Die ehemalige Para Schwimmerin, welche ohne Finger an der linken Hand geboren wurde, startet erst seit letztem Jahr an internationalen Para Triathlon Wettkämpfen und 2018 erstmals in Lausanne, wo sie das Rennen mit einer Zeit von 1:32:08 beendete. Heute wollte sie diese auf jeden Fall unterbieten – was ihr eindrücklich mit fünf Minuten gelang. Eine Leistung, die vielversprechend ist zumal die junge Para Triathletin erst am Anfang ihrer Karriere steht. Im Rad- und Laufteil hat sie noch viel technisches Potential, welches sie Schritt für Schritt ausbaut. «Ich bin mit dem Rennen sehr zufrieden. Das Schwimmen konnte ich als Siebte beenden, danach habe ich mein Ziel nie aus den Augen gelassen. Die Raddistanz konnte ich per Wattmessung kontrollieren, wodurch ich meine Kräfte für die Laufstrecke einteilen konnte. Dort habe ich dann meine Vorläuferin nicht aus den Augen gelassen, wollte und hätte sie fast noch einholen können – wenn das Rennen zweihundert Meter länger gewesen wäre. Meine neue persönliche Strecken-Bestzeit in Lausanne zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.», so Stephanie Baumann glücklich.

 

Resultate

Lausanne (SUI). Weltmeisterschaften Para Triathlon. Frauen. PTS5: 1. Claire Cashmore (GBR) 01:12:42. 2. Lauren Steadman (GBR) 01:12:45. 3. Grace Norman (USA) 01:14:02. Ferner: 9. Stephanie Baumann (Sirnach) 01:27:42

 

Link zu den offiziellen Resultaten: https://www.triathlon.org/results/result/2019_itu_world_triathlon_grand_final_lausanne/337830

Offizielle Eventwebseite: https://www.trilausanne.ch/cms/en/

Foto: Matthias Schlüssel, PluSport

18.09.2019

Silvio Keller gewinnt Bronze

Silvio Keller (Wallbach) verliert an der Para-Tischtennis EM in Helsingborg (SWE) den Halbfinal gegen Robert Davies (GBR) mit 0:3 (3:11, 12:14, 6:11). Erstmals in der 13jährigen Karriere gewinnt der Tetraplegiker an internationalen Titelkämpfen eine Medaille.
Weiterlesen
17.09.2019

Silvio Keller gewinnt Medaille

An der Para-Tischtennis EM in Helsingborg qualifiziert sich Silvio Keller (Wallbach) für die Halbfinals und gewinnt damit zumindest Bronze. Valentin Kneuss (Le Cibourg) ist nach der Gruppenphase ausgeschieden.
Weiterlesen
17.09.2019

Sarah Ennemoser verstärkt das Swiss Paralympic-Team

Die Journalistin Sarah Ennemoser ergänzt ab Januar 2020 das Team von Swiss Paralympic. Die Südtirolerin wird den Bereich Medien & Kommunikation von Célina Hangl übernehmen. Die ehemalige Skirennfahrerin wird nach ihrer Mutterschaft im 50%-Pensum die Bereiche Marketing, Events & Sponsoring weiterentwickeln. «Ich freue mich sehr, weiterhin den Behindertenspitzensport in der Schweiz zu unterstützen. Im Bereich Marketing & Sponsoring ist noch viel Optimierungspotential vorhanden, welches in der Vergangenheit aus Ressourcengründen oft vernachlässigt werden musste. Dies in Angriff nehmen zu dürfen, motiviert mich sehr», kommentiert Célina Hangl.
Weiterlesen