Im Rahmen des ITU World Triathlon Grand Finale in Lausanne kämpfen die weltbesten Para-Triathletinnen und Triathleten in je drei Kategorien um den Weltmeistertitel. Die drei Sportklassen im Para-Triathlon sind:

  • PTWC für Rollstuhlfahrende, welche auf der Radstrecke ein Handbike und auf der Laufstrecke einen Rennrollstuhl verwenden
  • PTS für Athleten mit Amputationen, welche herkömmliche Wettkampfgeräte mit Adaptionen verwenden
  • PTVI für Athleten mit einer Sehbehinderung, welche während ihres Wettkampfs von einem Guide begleitet werden.

Der Anlass findet in Sichtweite des olympischen Museums im und um das Seebecken von Lausanne statt. Die Para-Triathleten sind am Sonntag 1. September ab 14 Uhr im Einsatz über die Sprintdistanz. Das bedeutet 750 Meter schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer laufen.

 

Weiter Infos zum Event und den Selektionen folgen.

 

Link zur Webseite des Events: https://lausanne.triathlon.org/