Weltreiterspiele in Caen, Frankreich: 2 Reiterinnen sammeln Punkte für die Schweiz
Als Celine van Till aus Gy (GE) und Nicole Geiger aus Zeiningen (AG) am 26. August auf ihren Pferden Amanta bzw. Ry de Lafayette zu den ersten Prüfungen antrabten, freute sich Equipenchefin Simone Rubli besonders: «Es ist für mich fast unfassbar, dass wir gleich mit zwei Reiterinnen an den Weltspielen teilnehmen können!»  Obwohl die erzielten Resultate nicht für eine Kür-Qualifikation reichten, schauen die Verantwortlichen zuversichtlich ion die Zukunft: «Dass wir da nicht mit den ganz Grossen mithalten können, war für uns von Anfang an klar», so Nationaltrainer Franz-Martin Stankus. «Doch im Hinblick auf die Paralympics in Rio zählen eben auch Erfahrungen für Mensch und Tier an grossen Wettkämpfen.» Die drei Erstplazierten des Teamwettbewerbs, Grossbritannien, Holland und Deutschland, qualifizierten sich bereits für die Paralympics 2016 in Brasilien. Celine van Till auf Amanta erreichte in der Individualprüfung eine Benotung 65.114 Prozent. Nicole Geiger auf Ry de Lafayette erhielt 62.024 Prozent von den Punktrichtern.

Nicole Geiger

Para-Equestrian

Celine van Till

Para-Equestrian

Athlet Sportart Klasse Disziplin Rang
Celine van Till Para-Equestrian Grad II Individual 12. Rang
Celine van Till Para-Equestrian Grad II Team 14. Rang
Nicole Geiger Para-Equestrian Grad IV Team 10. Rang
Celine van Till Para-equestrian Grade II Individuel 12. Rang
Celine van Till Para-equestrian Grade II Équipe 14. Rang
Nicole Geiger Para-equestrian Grade IV Équipe 10. Rang
Nicole Geiger Para-Equestrian Grad IV Individual 14. Rang
Nicole Geiger Para-equestrian Grade IV Individuel 14. Rang