Nach zwei erfolgreich durchgeführten Para Cycling Road Weltcups 2017 und 2018 im holländischen Emmen, findet hier vom 11. – 15. September 2019 die UCI Weltmeisterschaft statt. Der Parcours ist, wie in Holland nicht anders zu erwarten, sehr flach und bevorteilt gute Roller. Die Weltmeisterschaft ist ein wichtiger Meilenstein im Hinblick auf die Paralympics in Tokio im kommenden Jahr. In Emmen können wichtige Punkte für Quotenplätze gesammelt werden, was für das Team von Nationaltrainer Dany Hirs neben den Medaillen ein wichtiges Ziel sein wird.

Aufgeteilt in den verschiedenen Klassifizierungen verwenden die Athletinnen und Athleten folgende vier Fahrradtypen:

  • Cyclists: normales Fahrrad
  • Handbike
  • Blind: Tandem
  • Tricycle: Dreirad

Die Medaillen und das begehrte Regenbogentrikot werden in den Disziplinen Zeitfahren, Strassenrennen und in der Staffel für Handbikes vergeben.

Emmen liegt in der Provinz Drenthe, welche 2017 zur UCI Bike Region erkoren wurde.

Video zum „Gluschtig“ machen

Weitere Infos zum Programm folgen

Sandra Graf

Para-cycling, Leichtathletik

Sandra Stöckli

Para-cycling

Benjamin Früh

Para-cycling

Tobias Fankhauser

Para-cycling

Heinz Frei

Para-cycling, Leichtathletik

Jean-Marc Berset

Para-cycling, Leichtathletik

Cornel Villiger

Para-cycling

Felix Frohofer

Para-cycling

Fabian Raphael Recher

Para-cycling

Roger Bolliger

Para-cycling