Quick Facts

  • Status

    Aktiv
  • Wohnort

    Boswil AG

  • Geburtsdatum

    03.08.1976

  • Beruf

    Betriebswirtschafter HF & Leistungssportler

  • Wettkampfklasse

    H3

  • Behinderung

    Paraplegie

  • Behinderungsgrund

    Motorradunfall

  • Website

    www.fastwheels.ch


Cornel Villiger auf ...

Der Boswiler Cornel Villiger war von Jung an sportbegeistert und vor allem in der Leichtathletik aktiv und erfolgreich. Auch in späteren Jahren, nun als Polizist und Mitglied einer Sondereinheit des Kantons Aargau, musste er weiterhin topfit sein, und zwar sowohl körperlich als auch mental.

Ein Motorradunfall im Juli 2004 brachte eine einschneidende Wende in das Leben von Cornel Villiger. Auf einem Ölfilm rutschte er aus, prallte in eine Mauer und war fortan querschnittgelähmt. Die Rehabilitation in Nottwil bezeichnet er heute als längeres Trainingslager. Sportler der er war und blieb, baute er sich oft kleine Wettkämpfe in seinen Reha-Alltag ein, um Leistungen seiner Mitpatienten zu toppen oder selbst schneller, flinker und stärker zu werden. Der geplante Bau eines Eigenheims wurde lediglich unterbrochen, an die neuen Bedürfnisse angepasst und sofort weitergeführt. Nach der Erstrehabilitation in Nottwil fand er schnell wieder zurück in seinen Alltag.

Der Sport hatte zu Beginn noch keine hohe Priorität für Cornel Villiger. Wichtig war ihm, von A nach B zu kommen. Erst ging es darum, den Hausbau abzuschliessen. Gleichzeitig wurden Cornel und seine Frau zum zweiten Mal Eltern. Beruflich absolvierte er eine Umschulung zum Betriebswirtschafter HF und konnte bei seinem bisherigen Arbeitgeber, der Kantonspolizei Aargau, im Projektmanagement weiterarbeiten.

«Still on the move»

Der Sport liess ihn dennoch nicht los und bald wurde ein Rennrollstuhl angeschafft. Er begann vermehrt zu trainieren, seine Grenzen auszuloten und manchmal auch zu überschreiten. In der Leichtathletik hatten es ihm vor allem die Mittel- und Langstrecken angetan. Er bestritt unter anderem zahlreiche Städtemarathons sowohl in Europa als auch in Übersee. 2013 wurde der inzwischen dreifache Familienvater für seine erste Weltmeisterschaft selektioniert. Er bestritt den Marathon und beendete diesen auf Rang 14. Einen weiteren Grossanlass bestritt er 2016. Leider aber nicht die Paralympics in Rio, sondern die EM in Grosseto (ITA). Dort erreichte er über 800m Rang 5.

Bereits als Leichtathlet fuhr Villiger gerne zum Ausgleich Handbike. Nach der verpassten Selektion für die Paralympics suchte er sich neue Reize für den Kopf und die Arme und begann sein Handbiketraining zu intensivieren. Er bestritt 2017 erste Rennen und merkte bald, dass er in dieser Sportart sein Potenzial besser ausschöpfen kann. Die Freude an der Geschwindigkeit, an der Challenge Mann gegen Mann und die Kombination aus Kraft und Technik faszinieren Cornel Villiger an diesem Sport. 2018 qualifizierte er sich erstmals für eine Para-Cycling WM und beendete die Rennen in der hartumkämpften Klasse MH3 in den Top 20.

Der Hunger auf weitere Verbesserungen ist aber bei ihm noch nicht gestillt. Auch in seiner Freizeit engagiert sich Villiger leidenschaftlich für den Rollstuhlsport. Er ist im Vorstand des Rennteams «Para-Racing-Team» und motiviert in diesem Team jüngere Athleten dazu, sich seriös weiter zu entwickeln und ihre sportlichen Träume zu realisieren. Wenn ihm noch etwas Freizeit bleibt, ist Cornel Villiger gerne zusammen mit seiner Familie und Freunden unterwegs, jasst oder besucht ein Konzert. Ganz nach seinem Motto: «Still on the move».

Jahr Event Sportart Klasse Disziplin Rang
2019 WM Para Cycling Road Emmen (NED), 11. - 15.09.2019 in Emmen (NED) Para Cycling MH3 Strassenrennen 27. Rang
2019 WM Para Cycling Road Emmen (NED), 11. - 15.09.2019 in Emmen (NED) Para Cycling MH3 Zeitfahren 31. Rang
2018 WM Paracycling Road Maniago (ITA), 02. - 05.08.2018 in Maniago (ITA) Para Cycling MH3 Strassenrennen 17. Rang
2018 WM Paracycling Road Maniago (ITA), 02. - 05.08.2018 in Maniago (ITA) Para Cycling MH3 Zeitfahren 20. Rang
2016 Leichtathletik EM Grosseto, 10. - 16.06.2016 in Grosseto (ITA) Leichtathletik T53 800 m 5. Rang
2016 Leichtathletik EM Grosseto, 10. - 16.06.2016 in Grosseto (ITA) Leichtathletik T54 1500 m 10. Rang
2013 WM Leichtathletik Lyon, 18. - 29.07.2013 in Lyon (FRA) Leichtathletik T54 Marathon 14. Rang