Quick Facts

  • Wohnort

    8492 Winterthur ZH

  • Geburtsdatum

    02.07.1992

  • Beruf

    Profisportlerin und Studentin ab Ende 2018

  • Wettkampfklasse

    T 62

  • Disziplin

    100 m, 200 m

  • Behinderung

    beidseitige Unterschenkelamputation

  • Behinderungsgrund

    Meningokokken Sepsis (Bakterielle Erkrankung)

  • Website

    https://www.abassia-rahmani.com/

Die Zürcherin, deren Vater aus Algerien stammt, liess sich auch durch ihre Behinderung nicht die positive Lebenseinstellung nehmen. Die Unterschenkel der damals 16-Jährigen mussten als Folge einer Viruserkrankung 2009 amputiert werden. Fünf Jahre später begann die Athletin mit dem Behindertensport und durfte 2016 mit der Bronzemedaille an der Leichtathletik-EM in Grosseto ein erstes und mit dem vierten Rang im 200 m-Final an den Paralympics ihr zweites grosses Highlight in ihrer noch jungen Karriere feiern. An der Europameisterschaft in Berlin 2018 wurde sie über 200 m Europameisterin.

Kontakt

Individualsponsoring

SALTO Systems AG, Eschlikon

Jahr Event Sportart Klasse Disziplin Rang
2018 EM Leichtathletik Berlin (GER), 20. - 26.08.2018 in Berlin (GER) Leichtathletik T 64 100 m 4. Rang
2018 EM Leichtathletik Berlin (GER), 20. - 26.08.2018 in Berlin (GER) Leichtathletik T 62 200 m 1. Rang
2017 WM Leichtathletik London, 14. - 23.07.2017 in London (GBR) Leichtathletik T 43/44 100 m 12. Rang
2017 WM Leichtathletik London, 14. - 23.07.2017 in London (GBR) Leichtathletik T 43/44 200 m 6. Rang
2017 WM Leichtathletik London, 14. - 23.07.2017 in London (GBR) Leichtathletik T 43/44 400 m 4. Rang
2016 Paralympics 2016 Rio de Janeiro, 07. - 18.09.2016 in Rio de Janeiro (BRA) Leichtathletik T 43/44 100 m 11. Rang
2016 Paralympics 2016 Rio de Janeiro, 07. - 18.09.2016 in Rio de Janeiro (BRA) Leichtathletik T 43/44 200 m 4. Rang
2016 Leichtathletik EM Grosseto, 10. - 16.06.2016 in Grosseto (ITA) Leichtathletik T 43/44 100 m 3. Rang